ABOUT ME

In der Fotografie stellt sich jeher die Frage von dokumentarischem Anspruch zu subjektiver Sicht. Auch wenn es Darstellungskonventionen gibt, ist die Fotografie eine Interpretationsform der Umweltabbildung eines Einzelnen. Die Wahl des Ausschnitts, die Perspektive und der Aufnahmezeitpunkt bestimmen die Aufnahme.

Der fotografische Blick macht das Abbild dabei zu einem bildwürdigen Gegenstand.

Die Wahrnehmung des Fotografen spielt bei der Aufnahme eine sehr grosse Rolle.

 

Mein Name ist Stefanie Würsch. Ich bin gelernte Fotografin und habe Landschaftsarchitektur studiert. Seit meinem Abschluss des Studiums 2013 arbeite ich als Landschaftsarchitektin. Anfang März 2019 machte ich mich als Landschaftsarchitekturfotografin selbständig. Ich arbeite jeher daran meine beiden erlernten Berufe miteinander zu verknüpfen, indem ich einerseits meinen fotografischen Blick im Entwurfsprozess am Ort anwende und andererseits mein heutiges Wissen als Landschaftsarchitektin in die Fotografie von Landschaftsarchitekturprojekten miteinfliessen lasse.